Wie kaufe ich am besten Kleinstdiamanten?

Die meisten Diamantenhändler und Juweliere werden sich diese Frage schon oft gestellt haben. Denn: Diamanten sind Vertrauenssache- in einem Business, das oft mehr als unsicher sein kann.

Kleinstdiamanten kaufen ist nicht leicht. Wenn Sie nur dem Diamantenhändler vertrauen, werden Sie in aller Regel zu viel für die gelierferte Qualität zahlen, weil es ja keinen GIA oder IGI report gibt. Darum haben wir hier beschrieben, worauf Sie beim Kauf achten sollen und was Sie anders machen könnten, wenn sie das nächste mal Kleinstdiemanten kaufen:

Was Sie beim Kauf von Kleinstdiamanten beachten müssen

Grundsätzlich gilt es einmal, zu wissen, wie Kleine Diamanten überhaupt geschliffen werden. Qualitativ hochwertige Kleinstdiamanten werden nämlich von Hand geschliffen. Im Gegensatz zu größeren Diamanten (d.h. solche mit einer Größe von über 0.1ct) ist der Arbeitseinsatz, der in den Schliff gesteckt wird, das entscheidende Kriterium für ihren Preis.

Mit anderen Worten: Je minderwertiger die Schliffgüte bei Kleinen Diamanten, desto tiefer sein Preis. Es gilt: Cut, Polish und Symmetrie beeinflussen wie bei jedem anderen Diamanten die Menge des Lichts, die der geschliffene Stein reflektieren kann. Somit leuchten top geschliffene Diamanten natürlich wesentlich schöner.

Clarico-Picture

Schliffqualität von Diamanten

Ein Schleifer kann ca. 5 - 8 sehr gut geschliffene Topdiamanten pro Stunde produzieren. Wenn der Schliff aber schlecht ist, kann er ca. 20 - 30 Stück pro Stunde produzieren.

Schleift man dazu nicht alle Facetten, kann zusätzlich Zeit eingespart werden- die Diamanten wirken dann aber gräulich, und weniger attraktiv.

Gut geschliffene Kleinstdiamanten erfordern zudem auch eine bessere Ausrüstung, um die Facetten optimal schleifen zu können- was sich nicht jede Schleiferei leisten kann und will.

qualität des Rohmaterials

Dazu kommt, dass es einen Unterschied macht, woher die Diamanten stammen. Werden Rohdiamanten aus russischen Minen verarbeitet, ist die Qualität des geschliffenen Kleinstdiamanten ebenfalls höher.

Purchase of Small diamonds: Attention, don't get trapped!

Händler die einen Auftrag gewinnen wollen, können mit wenig erfahrenen Juwelieren sehr einfach „spielen“. Viele Juweliere verlassen sich auf die Expertise Ihres Lieferanten- und damit ist die Lieferqualität reine Vertrauenssache. Da es ja zumeist keinen GIA Report für Kleinstdiamanten gibt, ist es weitestgehend dem Lieferanten überlassen, was genau er liefert.

Die meisten Juweliere spezifizieren zudem den Schliff nicht, und verlangen auch nicht, dass die Diamanten „full cut“ sind.

Will also ein Diamantenhändler einen anderen im Preis unterbieten, ist es ein leichtes für ihn, für den gleichen Farbton und die gleiche Clarity einfach schlechter geschliffene Diamanten zu liefern. Das Geschäft erscheint dem Kunden attraktiv, obwohl ihm, effektiv gesehen, eine schlechte Qualität geboten wird.

Will ein Juwelier jedoch herausfinden, was er für sein Geld tatsächlich geliefert bekommen sollte, würde es sich für ihn lohnen, die Güte seine aktuellen Lieferungen einmal mit unseren Stücken zu vergleichen.

Clarico-Picture

Kleine Diamanten höchster Qualität und Sortierung bei Avalon Diamonds

Als Lieferant mit Qualitätsanspruch ist es uns wichtig, dass unsere Kunden unsere transparente Art zu arbeiten verstehen.  

Diamanten Sortierung und Schliff

Wir liefern Ihnen von Hand geprüfte und sortierte Kleinstdiamanten- und sind stolz auf unsere hochqualitative, präzise Sortierung. Durch ihren Schliff und den Grad der Fluoreszenz erkennen wir damit auch sofort künstliche Diamanten.

Typischerweise leuchten unsere Kleinstdiamanten weißer, und sind einfacher zu setzen als diejenigen anderer Anbieter. Das ist ein Zeichen dafür, dass Avalon Diamonds wirklich die Qualität liefert, die der Juwelier nachgefragt hat, und auch keine Kompromisse macht, um die Marge unfair zu vergrößern.

Unsere eigenen, erfahrenen Spezialisten nehmen zudem direkt bei den Schleifereien in Mumbai und Surat die Qualitätskontrolle und Selektion der Diamanten vor. Wir verlassen uns bei wichtigen Dingen nicht auf Dritte- insbesondere auch nicht auf die Schleiferei.

Avalon Diamonds liefert Ihnen ausschließlich Diamanten die mit beim Schliff „Good“ oder „Very Good“ deklariert sind.

Diamanten preise

Sollten Sie im Ankauf also Preise für Diamanten finden, die pro Karat tiefer sind als unser Preis, dann hat der entsprechende Lieferant mit hoher Wahrscheinlichkeit Diamanten mit tieferer Qualität- eventuell sogar synthetische Steine- beigemischt. Oder aber man hat stärker fluoreszierende Steine verwendet, um die Auswahl günstiger anbieten zu können.

Gut ist es hier, wenn man die Qualitäten unterschiedlicher Anbieter direkt vergleichen kann. Typischerweise gewinnen wir solche Vergleiche immer- ohne Ausnahme.

In der entsprechenden Qualität haben wir immer sehr wettbewerbsfähige Preise, und Sie erhalten bei uns auch immer genau die Qualität, die Sie bestellt haben.

Auswahl

Wir selektieren auf 0.05mm genau, und können auf Wunsch auch Kleinstdiamanten mit geschliffenen Rondisten liefern. Sie können außerdem bestimmen, was der Grad der Fluoreszenz sein soll.

Minderwertigere Margen

Selbstverständlich gibt es Gründe, warum ein Juwelier für ein Schmuckstück nicht immer die besten Qualitäten verwenden will. Auf Anfrage Ihrerseits können wir natürlich auch Diamanten in B-Qualitäten sourcen. Dann aber ist die Qualität genau deklariert, und der Preis dementsprechend tief.